DeutschEnglishFrench
Kategorien
Alle CDs
TICKETS
RAUMKLANG
ASINA records
TALANTON records
unicornio records
Weihnachtsmusik
Liedermacher/Songwriter
SONDERPREIS-PAKETE
Hörspiel & Hörbuch
Bücher
DVD
Vinyl
Empfehlungen...
SCHLOSS GOSECK - KONZERTE
montalbâne
Newsletter
Künstler
Komponisten
Musikepochen
Gattungen
Soloinstrumente
weitere Kategorien
Mein Konto (Verwaltung)
Email:
Passwort:
Login  

Passwort vergessen?

Kürzlich aufgerufene Artikel:


ANZEIGE


Soloinstrumente Zink Musik aus der Dresdner Schlosskapelle II - Schütz und Italien – Schütz und die Italiener

Musik aus der Dresdner Schlosskapelle II - Schütz und Italien – Schütz und die Italiener

Musik aus der Dresdner Schlosskapelle II

Heinrich Schütz (1585– 1672)
Jauchzet dem Herren alle Welt

Schütz und Italien – Schütz und die Italiener

amarcord
Wolfram Lattke, Martin Lattke – Tenor
Frank Ozimek - Bariton
Daniel Knauft, Holger Krause – Bass
mit
Ina Siedlaczek, Angelika Lenter – Sopran
Achim Kleinlein - Tenor

Cappella Sagittariana Dresden

Friederike Otto, Dietrich Hakelberg – Zink

Sebastian Krause, Ercole Nisini, Frank van Nooy – Posaune
Clemens Schlemmer - Dulcian
Margret Baumgartl, Karina Bellmann – Violine

Benjamin Dreßler, Renate Pank – Viola da gamba
Ulla Hoffmann – Violone

Petra Burmann – Theorbe

Lynn Tabbert – Orgel
Norbert Schuster - musikalische Leitung

„Fest der Sinne“ und „Geniale Fortsetzung einer Zusammenarbeit“ schrieb die Sächsische Zeitung aus Anlass eines Konzertes mit eben diesem Programm bei den Mitteldeutschen Heinrich-Schütz-Tagen in Dresden im Oktober 2010.
Italien – Seit jeher gilt das sonnenverwöhnte Land im Süden Europas als Inbegriff von Kunst und Kultur. Wie in Malerei, Bildhauerei und Architektur ging auch in der Musikgeschichte manch entscheidende Neuerung von Italien aus. Im 16. und 17. Jahrhundert war es vor allem Venedig, das als Zentrum der Musikpflege wie ein Magnet junge Komponisten aus aller Herren Länder anzog, um dort ihre künstlerischen Fähigkeiten zu vervollkommnen. So reiste auch Heinrich Schütz im Jahr 1609 erstmals in die Lagunenstadt und dieser Besuch sollte für sein weiteres Leben und kompositorisches Schaffen entscheidend sein. Diesem prägenden Einfluss Italiens in den unterschiedlichen Epochen seines Schaffens widmet sich die neue CD „Jauchzet dem Herren alle Welt“: Beginnend mit einem Stück aus den „Italienischen Madrigalen“, die Schütz nach Studien bei G. Gabrieli geschrieben hat, über das doppelchörige Psalmkonzert „Ich danke dem Herrn von ganzem Herzen“ aus den Psalmen Davids, das berühmte „Gloria a 7“ von Claudio Monteverdi, bei dem Schütz 1628 weilte, bis hin zum titelgebenden Stück „Jauchzet dem Herren alle Welt“ aus Schütz’ Opus ultimum, dem „Schwanengesang“.
 

Tracklist

1 Heinrich Schütz 1585 – 1672   
"Vasto mar" SWV 19
Madrigal für zwei Vokalchöre aus "Il primo libro de madrigali", Venedig 1611

2 Giovanni Gabrieli 1557 – 1612
"In Ecclesiis" -  Motet a 15
vierchöriges Geistliches Konzert für Vokal- und Instrumentalstimmen mit Basso continuo aus "Symphoniae sacrae" II, Venedig 1615

3 Giovanni Gabrieli   
"Canzon"
aus "Canzoni e Sonate per sonar con ogni sorte de instrumenti", Venedig 1615

4 Heinrich Schütz   
"Ich danke dem Herren von ganzem Herzen" Ps. 11 / SWV 34
doppelchöriges Psalmkonzert für Vokal- und Instrumentalstimmen mit Basso continuo aus: "Psalmen Davids", 1619

5 Michael Praetorius 1571 - 1621   
"Hallelujah. Christ ist erstanden"
fünfchöriges geistliches Konzert für Vokal- und Instrumentalstimmen mit Basso continuo
aus "Polyhymnia Caduceatrix & Panegyrica", Wolfenbüttel 1619
   
6 Claudio Monteverdi 1567 – 1643   
"Gloria a 7“
für sieben Vokalsolisten, zwei Violinen, Instrumente (Complementum) mit Basso continuo aus "Selva morale e spirituale", Venedig 1640 / 41

7 Heinrich Schütz    
"Es steh Gott auf" SWV 356
geistliches Konzert für zwei Soprane, zwei Violinen mit Basso continuo aus "Symphoniae sachrae" II, 1647

8 Carlo Pallavicino um 1630 - 1688   
"Confitebor tibi Domine" Ps. 111
Psalmkonzert für Sopran, Alt, Tenor, Baß, Violinen, Violen, Fagott mit Basso continuo

9 Marco G. Peranda    um 1625 - 1675
"Fasciculus myrrhae"
doppelchöriges geistliches Konzert für fünf Vokalsolisten, Instrumente mit Basso continuo

10 Heinrich Schütz   
"Jauchzet dem Herren alle Welt" Ps. 100 / SWV 493
doppelchörige Motette für Vokal- und Instrumentalstimmen mit Basso continuo aus "Der Schwanengesang", 1671

 

*

 

 

 

Weitere CD-Aufnahmen des Ensembles sowie das Buch (inkl. 2CD's) "Nahaufnahme - 20 Jahre amarcord" finden Sie zusammengefasst unter diesem Link.

 

 

RKap 10110 | edition apollon | Total: 67:28
mp3 kaufen mp3 kaufen




sofort lieferbar sofort lief... <u><strong>Druckversion</strong></u> <u><strong>Weiterempfehlen</strong></u> <u><strong>in den Warenkorb</strong></u>

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:



Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt. angegeben, sofern nicht anders gekennzeichnet. Zusätzlich können Kosten für die Versand- und Zahlungsart anfallen.


Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer!

Unsere Bestseller
9,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €



Sonderangebote
Preis
7,90 €


Preis
14,90 €


Preis
36,90 €


Preis
7,90 €


Preis
17,90 €


ANZEIGE



zurück  | Seitenanfang Warenkorb  |  Mein Konto  |  Hilfe  |  Kontakt  |  Impressum