DeutschEnglishFrench
Kategorien
Alle CDs
TICKETS
RAUMKLANG
ASINA records
TALANTON records
unicornio records
Weihnachtsmusik
Liedermacher/Songwriter
SONDERPREIS-PAKETE
Hörspiel & Hörbuch
Bücher
DVD
Vinyl
Empfehlungen...
SCHLOSS GOSECK - KONZERTE
montalbâne
Newsletter
Künstler
Komponisten
Musikepochen
Gattungen
Soloinstrumente
weitere Kategorien
Mein Konto (Verwaltung)
Email:
Passwort:
Login  

Passwort vergessen?

Kürzlich aufgerufene Artikel:


ANZEIGE


RAUMKLANG edition raumklang J.S. Bach: Markuspassion (BWV 247)

J.S. Bach: Markuspassion (BWV 247)

Aufgenommen in der Thomaskirche zu Leipzig.

Johann Sebastian Bach: Markuspassion BWV 247

Volker Bräutigam: Evangelienmusik zu Bachs Markuspassion

Leipziger Vocalensemble
Leipziger Barockorchester
Ulrike Staude – Sopran/soprano
Klaudia Zeiner – Alt/alto
Martin Petzold – Tenor/tenor
(Leitung/direction: David Timm)

cantores lipsienses
Hermann Oswald – Tenor/tenor
Wolf Matthias Friedrich – Bass/bass
Christiane Bräutigam – Orgel/organ
Stephan Stopora – Schlagzeug/percussion
(Leitung/direction: Volker Bräutigam)

Von den insgesamt fünf Passionen, die Bach der Überlieferung nach komponiert haben soll, sind uns leider nur zwei erhalten: die Johannes- und die Matthäuspassion. Von der Markuspassion wissen wir lediglich, dass sie am Karfreitag 1731 in der Leipziger Thomaskirche aufgeführt worden ist; der Text von Christian Friedrich Henrici (Pseudonym: Picander) ist uns überliefert, ebenso die eigenwillige Besetzung, nicht jedoch Bachs Musik.
Die Bachforschung geht seit langem davon aus, dass es sich bei der Bachschen Markuspassion um ein so genanntes Parodiewerk gehandelt haben muss, das heißt, dass Bach auf eigene musikalische Vorlagen zurückgegriffen hat - die Musik zu den Eingangs- und Schlusschören wie auch zu drei Arien entstammen wahrscheinlich der Trauerode BWV 198, die anderen Arien weiteren Bachwerken.
Für die Vertonung des Evangelientextes konnte keine von Bach selbst stammende Vorlage herangezogen werden, man vermutet, Bach habe hierfür auf die Rezitative der Markuspassion des Hamburger Kantors Reinhard Keiser zurückgegriffen. Eine andere Möglichkeit der Ergänzung hat Volker Bräutigam (geb. 1939) unternommen. Mit seiner Evangelienmusik zu Bachs Markuspassion hat er einen Versuch unternommen, Bachs Werk in einer modernen Form – mittels Zwölftontechnik- zu ergänzen. Er schlägt damit eine Brücke zwischen Tradition und Gegenwart.


"Die Ersteinspielung dieser Variante offenbart den ganz eigenen Reiz einer Konfrontation von barocker und moderner Musiksprache." CANTATE 4/04

 

 

RK 2307 | edition raumklang | Total: 45:00 & 39:49
mp3 kaufen mp3 kaufen




sofort lieferbar sofort lief... <u><strong>Druckversion</strong></u> <u><strong>Weiterempfehlen</strong></u> <u><strong>in den Warenkorb</strong></u>

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:



Alle Preise sind inkl. der gesetzlichen MwSt. angegeben, sofern nicht anders gekennzeichnet. Zusätzlich können Kosten für die Versand- und Zahlungsart anfallen.


Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer!

Unsere Bestseller
9,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €



Sonderangebote
Preis
7,90 €


Preis
14,90 €


Preis
36,90 €


Preis
7,90 €


Preis
17,90 €


ANZEIGE



zurück  | Seitenanfang Warenkorb  |  Mein Konto  |  Hilfe  |  Kontakt  |  Impressum