DeutschEnglishFrench
Categories
Alle CDs
TICKETS
RAUMKLANG
TALANTON records
unicornio records
Weihnachtsmusik
Liedermacher/Songwriter
SONDERPREIS-PAKETE
Hörspiel & Hörbuch
Bücher
DVD
Vinyl
Empfehlungen...
SCHLOSS GOSECK - KONZERTE
montalbâne
Newsletter
Künstler
Komponisten
Musikepochen
Gattungen
Soloinstrumente
more categories
My Account (Administration)
Email:
Passwort:
Login  

Forgot your password?

Recently viewed items:


ANZEIGE


Soloinstrumente Traversflöte/Querflöte In vergessenen Tönen - Die Sangsprüche Meister Frauenlobs - Lutzenberger/Rodenkirchen

In vergessenen Tönen - Die Sangsprüche Meister Frauenlobs - Lutzenberger/Rodenkirchen

Der große Ruhm des mittelalterlichen Dichtersängers Heinrich von Meißen - genannt Frauenlob - basierte nicht nur auf seinen großartigen, ausgedehnten Leichdichtungen sondern auch auf seinen literarisch und musikalisch anspruchsvollen Sangsprüchen in schillernden, eigens von ihm komponierten Gesangsweisen. In verschiedenen mittelalterlichen Handschriften sind u.a. die sogenannten "Töne" der Sänger überliefert. Ein "Ton" bezeichnet nicht nur die Melodie, sondern bestand aus einer individuell festgelegten Form von Versmaß, Reimschema und genau dazu passender Melodie (z.B. Frauenlobs Flugton, Langer Ton, Grüner Ton). Frauenlob verfasste eine große Anzahl von Sangsprüchen in eigenen "Tönen" und wurde dadurch zu einem der prägenden Sängerkomponisten im Übergang vom mittelalterlichen Minnesang zur Tradition der Meistersinger.

Viele der einflussreichen Sangsprüche Heinrichs von Meißen handelten nicht von der weltlichen Minne wie bei vielen anderen Sängern seiner Zeit. Stattdessen überhöhte er diesen Themenkomplex mit philosophischen, ethischen und theologischen Reflexionen. Mit diesem Fokus auf den Sangspruch als kontemplativer Kunstform steht Meister Frauenlob teilweise in spürbarer Nähe zu den mittelalterlichen Mystikern, allen voran zu seinem Zeitgenossen Meister Eckart. Dieses kontemplativ reflektierende Sangspruchrepertoire spielt in der heutigen Rezeption und in der praktischen Umsetzung innerhalb der Szene für historisch informierte Aufführungspraxis leider nicht die prominente Rolle, die ihm eigentlich zweifelsohne zustände.

"In vergessenen Tönen" ist das zweite Programm von Sabine Lutzenberger und Norbert Rodenkirchen, welches sich mit dem Schaffen und dem mythenähnlichen Einfluss Meister Frauenlobs beschäftigt. Ihre erfolgreiche und vielbeachtete CD "Der Taugenhort des Heinrich von Meißen" wurde u.a. als Referenzaufnahme gepriesen.
Das neue Programm vereint in Manuskripten überlieferte Originaltexte und Original-"Töne" in musikalischer Notation aus der Jenaer Liederhandschrift, der Wiener Frauenlobhandschrift sowie aus der Kolmarer Handschrift, der sogenannten Manessischen Handschrift und der Weimarer Papierhandschrift. Ergänzt werden die Sangsprüche durch instrumentale Fassungen von weiteren faszinierenden Melodieweisen der Minnesangtradition sowie durch die Sequenz "Granum Sinapis", welche dem Mystiker Meister Eckart zugeschrieben wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

RKma 20046 | marc aurel edition | Total: 46:33
mp3 kaufen mp3 kaufen




sofort lieferbar sofort lief... <u><strong>Print version</strong></u> <u><strong>Share</strong></u> <u><strong>add to cart</strong></u>

Customers who bought this item also bought:



All prices are inclusive of VAT, unless otherwise indicated. In addition, costs for shipping and payment incurred.


Shopping Cart
Your shopping cart is empty!

Our Bestsellers
9,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €


17,90 €



Special Offers
Price
7,90 €


Price
14,90 €


Price
36,90 €


Price
7,90 €


ANZEIGE



back  | Top Shopping Cart  |  My Account  |  Help  |  Contact  |  Imprint